Cart 0.00 € 0 Items
Your basket is empty.
Published on 04/11/2016 07:44

Gira X1 Visu KNX

Lt. Herstellerangaben soll der neue KNX Visualisierungsserver im Miniformat - GIRA X1, zur Montage für die Elektroverteilung ab März 2017 verfügbar sein. Eine preiswertere Alternative zum Flaggschiff Gira HomeServer und sicherlich auch eine Reaktion auf den Wettbewerb, dieses Segment ebenfalls bedienen zu können. Der GIRA X1 wird wohl eine Kombination aus Visualisierungsserver und Logikmodul darstellen, ähnlich dem SmartVisu Server von Jung. Die Nachfrage nach solchen Lösungen ist erheblich. Von Bedeutung dabei sind vor allem eine simple Inbetriebnahme und die Gewährleistung von Updatemöglichkeiten.

Gira X1 - 209600

Sehen, wer zu Hause ist, Licht ein-/ausschalten, Wohlfühltemperatur einstellen – zu Hause und aus der Ferne. Der neue Gira X1 ermöglicht die Visualisierung und Automatisierung eines Einfamilienhauses. Seine kompakte Bauform sowie seine Hutschienenmontage ermöglichen eine schnelle und platzsparende Installation. Die einfache und schnelle Projektierung per Drag & Drop unterstützt eine rasche Inbetriebnahme. Die im Gira Projekt Assistent integrierte Logiksimulation unterstützt bei der Überprüfung der individuell erstellten Automatisierungslösung. Das ist die Basis für eine wirtschaftliche Projektumsetzung. Projektierung mittels GPA, Licht schalten und dimmen, Rollladensteuerung, Wertgeber, Szenen, Zeitschaltuhren, Logik, Jalousiesteuerung, Raumtemperatur-Nebenstelle, Status, Kamera, Kommunikation zwischen Logikmodul und Gira X1 über IP, App ist lauffähig auf Mobilgeräten unter iOS und Android.



Gira Logikmodul L1 im neuen Design - 207000

Leuchten zeitverzögert nacheinander einschalten, bestimmte Lichtszenen mit einem Tastsensor direkt aufrufen, Raumtemperatur regeln oder weitere logische Funktionen erstellen: Mit dem Gira Logikmodul L1 lassen sich Einfamilienhäuser und Objekte vergleichbarer Größe mit KNX System ohne großen Aufwand mit einer Reihe von automatisierten Komfortfunktionen ausstatten. Über den intuitiv bedienbaren Gira Projekt Assistenten können die Projekte in wenigen Schritten bequem parametriert und per Drag & Drop jederzeit einfach wieder verändert werden. Der Gira Projekt Assistent ist übersichtlich aufgebaut, ermöglicht eine intuitive Bedienung per Drag & Drop und führt den Anwender in vier Schritten zur erfolgreichen Parametrierung – online wie offline. Im Logik-Editor steht eine Bibliothek mit vielen leistungsstarken Logikbausteinen mit Parametern und Init-Werten/Konstanten bereit, mit der eine individuelle Automatisierungslogik aufgebaut werden kann. Zur Erstellung werden ganz einfach Eingang, Logikbaustein und Ausgang per Mausklick miteinander verbunden. Durch Verwendung von einer Zeitschaltuhr können Aktionen auch an Uhrzeiten gebunden werden. Logikblätter können projektübergreifend verschoben, bei Bedarf umbenannt und mit Schlagwörtern versehen werden. Über die Undo/Redo-Funktion können alle Änderungen eingesehen und rückgängig gemacht werden. Wie in einer Zeitmaschine lässt sich jeder gewünschte Zustand des Projekts wiederherstellen. Jede im Gira Projekt Assistenten ausgeführte Aktion wird automatisch gespeichert. So können keine Daten verloren gehen: Unnötige Mehrarbeit entfällt. Dank Simulation kann eine Fehlparametrierung nahezu ausgeschlossen werden. Auch die Dauer der Inbetriebnahme wird wesentlich verkürzt. Jede im Gira Projekt Assistenten ausgeführte Aktion wird automatisch gespeichert. Das Gira Logikmodul L1 wird in der Unterverteilung auf die Hutschiene montiert.



Comments: 0
This post has been closed. Additional comments cannot be added.
The item has been added to your cart!